Kongress- und Konzerthalle Palau Sant Jordi | Telefèric de Montjuïc
  • Home
  • Kongress- und Konzerthalle Palau Sant Jordi

Kongress- und Konzerthalle Palau Sant Jordi

Die Ikone des olympischen Barcelonas

Hola Barcelona, your travel solution

Die Anlage, die aus Anlass der Olympischen Spiele Barcelona ’92 gebaut wurde, gilt als Juwel im olympischen Ring auf dem Montjuïc, der außerdem das Olympiastadion Lluís Companys sowie das Schwimmbad Bernat Picornell beherbergt. Das als architektonisches Meisterwerk und Wunder der modernen Technik bekannte Gebäude wurde vom japanischen Architekten Arata Isozaki entworfen.

Sehenswertes im Palau Sant Jordi

Heute ist es das am meisten genutzte Gebäude des gesamten olympischen Komplexes der Stadt. Der Bau wurde vom japanischen Architekten Arata Isozaki als Mehrzweckhalle konzipiert und mit mechanischen Strukturen und technischen Werkstoffen ausgestattet, die eine flexible Nutzung des Gebäudes ermöglichen.

Der Palau Sant Jordi ist die größte überdachte Veranstaltungshalle in Barcelona. Für den Aufbau der Kuppel, die zunächst auf dem Boden zusammengesetzt wurde, waren 10 Tage und 12 hydraulische Lastenheber notwendig. Die multifunktionale Struktur der Halle macht sie zur idealen Bühne für Veranstaltungen aller Art, von Konzerten bis hin zu Sportveranstaltungen. So wurde die Halle z. B. in eine Rennbahn für Motorcross oder in ein Wasserbecken für die Schwimmweltmeisterschaften umgewandelt. Der Palau Sant Jordi hat eine Zuschauerkapazität von 16 159 Sitzplätzen bei Sportevents und fasst maximal 17 960 Personen bei Konzerten.

In den letzten Jahren standen im Palau Sant Jordi einige der größten Weltstars auf der Bühne, von denen die Halle aufgrund ihrer guten Akustik besonders geschätzt wird. Beweis dafür ist der nordamerikanische Sänger Bruce Springsteen, der die Aufnahmen seines Konzertes im Oktober 2002 im Palau Sant Jordi für die offizielle DVD seiner Welttournee verwendete.

 

Für Wissbegierige

  • Wussten Sie schon ...? Neben Bruce Springsteen traten im Palau Sant Jordi andere erstklassige internationale Künstler auf, wie z. B. U2, Queen, Coldplay, Shakira, Madonna, Lady Gaga, Rihanna und Elton John sowie spanische Musiker wie Joan Manuel Serrat, David Bisbal und Alejandro Sanz.
  • Insidertipp: Am Ausgang der Halle fällt die Plastik „Wandel“ von Aiko Miyawaki ins Auge. Es handelt sich um ein Ensemble aus 36 Betonzylindern, die mit Metallringen und gewundene Edelstahldrähten gekrönt sind. Besonders reizvoll schimmern sie im Abendlicht.
  • Ein Muss für: Alle, die gerne eine Veranstaltung in einer einzigartigen Umgebung erleben wollen. Konsultieren Sie das Programm!