CaixaForum Barcelona | Seilbahn Barcelona

Aufgrund des Generalstreik für Freitag, den 18. Oktober kann der Betrieb die Seilbahn Telefèric de Montjuïc möglicherweise beeinträchtigt werden. Weitere Informationen.

  • Home
  • CaixaForum Barcelona

CaixaForum Barcelona

Von der modernistischen Fabrik zum Kulturzentrum

Hola Barcelona, your travel solution

Am Fuße des Montjuïc liegt das CaixaForum Barcelona, ein Sozial-, Kultur- und Bildungszentrum. Das Gebäude, in dem es untergebracht ist, wurde vom modernistischen Architekten Josep Puig i Cadafalch entworfen und beherbergte einst die alte Textilfabrik Casaramona. Heute bietet das CaixaForum den Raum für Ausstellungen und Kulturveranstaltungen.

Sehenswertes im CaixaForum

Neben seiner Bedeutung als Sozial-, Kultur- und Bildungszentrum besticht das Gebäude durch seine Architektur im katalanischen Jugendstil. Es handelt sich um eine Anlage von mehr als 12 000 m² aus freiliegendem Ziegel, die 1913 mit dem jährlichen Architekturpreis für künstlerische Bauwerke ausgezeichnet wurde. Das Gebäude besteht aus mehreren eingeschossigen horizontalen Hallen mit einem Wegesystem, das den Transport von Objekten und Waren vereinfacht und gleichzeitig als Feuerwall dient, ein ähnliches System wie im Hospital de Sant Pau.

Das Gebäude wurde 1976 zum Denkmal von Nationalem Interesse erklärt. Im Jahr 2002 wurde es von der Stiftung Fundació La Caixa erworben, die das Gebäude unter Erhaltung der Originalstruktur umbauen ließ. Der japanische Architekt Arata Isozaki hat die gewaltige, baumähnliche Struktur aus Stahl und Glas entworfen, die direkt vor dem Eingang steht.

Das Zentrum verfügt über fünf Ausstellungsräume für alte, moderne und zeitgenössische Kunst und organisiert verschiedene Events (Kino, Musik, Konferenzen, Literaturveranstaltungen und philosophische Zirkel usw.) sowie Programme für Schulklassen und Familien.

Die Stiftung Fundación la Caixa verfügt über weitere CaixaForum-Zentren in ganz Spanien. Neben Barcelona befinden sie sich in Madrid, Sevilla, Saragossa, Tarragona, Lleida und Palma de Mallorca. All diese Zentren verfolgen das gleiche Ziel: durch die Verbreitung und Förderung von Kunst und Kultur das soziale Engagement der Stiftung über die Sozialstiftung des Bankhauses zum Ausdruck zu bringen.

Ausstellungen im CaixaForum Barcelona

In seiner über 15jährigen Geschichte hat CaixaForum Barcelona hunderte Wechselausstellungen gezeigt, die Künstlern aus diesem und dem vorangegangenen Jahrhundert gewidmet waren. Es folgen einige der wichtigsten Ausstellungen des CaixaForum: Dalí, Miquel Barceló, Rodin, Rubens, Velázquez, Van Dyck, Jordaens, Henri Cartier-Bresson, Alphonse Mucha, Renoir, Picasso, Lucian Freud, Walt Disney und Andy Warhol, unter anderem.

 

Kommende Veranstaltungen, Eintrittskarten und Öffnungszeiten des CaixaForum

Das ganze Jahr über sind im CaixaForum Barcelona mehrere Dauer- und Wechselausstellungen zu sehen. Für diese Wechselausstellungen ist der Kauf einer Eintrittskarte nötig. 

Sämtliche Informationen zum Erwerb von Eintrittskarten, Tarifen und Preisen, Öffnungszeiten, kompletten Programm und Besuchsplanung können in der offiziellen Website vom CaixaForum Barcelona eingesehen werden. 
 

Für Wissbegierige

  • Wussten Sie schon ...? Das Gebäude des CaixaForum beherbergte früher die Fabrik Casaramona, die als Maßstab ihrer Zeit galt und als erste Fabrik Elektrizität für die Produktion einsetzte. Darüber hinaus richtete der Entwurf ein spezielles Augenmerk auf die hygienischen Bedürfnisse der Arbeiter und die maximale Ausnutzung des Tageslichtes.
  • Insidertipp: In der Eingangshalle sind zwei Kunstwerke zu sehen: das Wandgemälde, das der Künstler Sol LeWitt speziell für das neue Zentrum anfertigte, und die Neonwolke von Lucio Fontana, die dieser 1953 für die Triennale in Mailand schuf.
  • Ein Muss für: alle, die Barcelonas kulturelle und soziale Seite kennen lernen möchten. Neben den Ausstellungen des CaixaForum ist besonders das Angebot an zahlreichen Kultur-, Freizeit- und Bildungsaktivitäten für ein breites Publikum hervorzuheben.