Gärten Mossèn Cinto Verdaguer und Gärten Joan Brossa | Seilbahn Barcelona

Aufgrund des heute, am 18. Oktober stattfindenden Generalstreiks wird der Betrieb der Seilbahn Telefèric de Montjuïc ausgesetzt. Weitere Informationen.

  • Home
  • Gärten Mossèn Cinto Verdaguer und Gärten Joan Brossa

Gärten Mossèn Cinto Verdaguer und Gärten Joan Brossa

Zwei Parks zur Entspannung und Erholung

Hola Barcelona, your travel solution

Im unteren Teil des Montjuïc gelegen, bilden die beiden miteinander verbundenen Parks ein weiträumiges Naturgebiet, in dem die Erwachsenen ausspannen können, während die Kinder auf einem der zahlreichen Spielplätze herumtoben. Die Gärten sind den beiden Dichtern Jacint Verdaguer und Joan Brossa gewidmet.

Sehenswertes in den Gärten Mossèn Cinto Verdaguer und den Gärten Joan Brossa

Die Gärten Mossèn Cinto Verdaguer wurden oberhalb eines ehemaligen Steinbruchs errichtet und 1970 eingeweiht. Sie sind mit den Gärten Joan Maragall und den Gärten Mossèn Costa i Llobera einer der drei Parks auf dem Montjuïc aus den 70er-Jahren, die katalanischen Dichtern gewidmet sind. Diese Gärten sind auf Wasserpflanzen, Zwiebelgewächse und Rhizome spezialisiert, die sich in Beeten mit Lilien, Tulpen, Hyazinthen, Narzissen, Anemonen u. a. auf einer Fläche von 2800 m² erstrecken. In beiden Gärten sind eine Reihe von Skulpturen zu sehen, wie z. B. „Das Lilien-Mädchen“ (1970) neben dem Teich, die Ramon Sabí zum Gedenken an den Dichter Verdaguer gefertigt hat.

Die Gärten Joan Brossa sind die jüngsten Gärten auf dem Montjuïc. Sie wurden 2003 auf dem Gelände des ehemaligen Vergnügungsparks Montjuïc errichtet, der seit 1998 nicht mehr im Betrieb war. Aufgrund seiner vielen Spielplätze eignet sich der Park besonders für Familien mit kleinen Kindern. Unter anderem gibt es ein Areal mit Klangexperimenten und weiter unten eine Seilrutsche. Eigentlich handelt es sich eher um einen Waldpark als um einen Garten, zumal der größte Teil an Pinien und Palmen erhalten geblieben sind, sowie auch die natürlichen Wege, die noch aus den Zeiten des Vergnügungsparks stammen. 

 

Für Wissbegierige

  • Wussten Sie schon ...? Zwei Einrichtungen des ehemaligen Vergnügungsparks auf dem Montjuïc sind ebenfalls noch erhalten geblieben, der Parasol und der Quiosco Damm, die in den Gärten Joan Brossa zu sehen sind.
  • Insidertipp: Wenn Sie Barcelona im Frühling besuchen, ist es besonders schön, die Gärten Mossèn Cinto Verdaguer durch den Haupteingang zu betreten. Dort wird der Besucher mit dem Wappen von Barcelona aus Knollenpflanzen empfangen, das von Magnolien umrahmt ist – ein hinreißendes Schauspiel zur Blütezeit.
  • Ein Muss für: Familien mit abenteuerlustigen Kindern.