Haltestelle Castell | Seilbahn Barcelona

Wir arbeiten daran, den Service bald wiederzueröffnen, damit Sie sich erneut in Barcelona verlieben können.

Station Castell

Hola Barcelona, your travel solution

Ein unerlässlicher Halt, wenn Sie sich die Mühen des Aufstiegs bis zur Burg Montjuïc ersparen wollen. Nach Ihrer Ankunft können Sie in der Umgebung spazierengehen und einige der Gärten entdecken, die sich verteilt auf dem Berg Montjuïc befinden. In der Nähe liegen der Botanische Garten Barcelona, die Gärten Joan Brossa und die Gärten Mossèn Cinto Verdaguer.

Die Burg von Barcelona

Die Haltestelle Castell der Montjuïc-Luftseilbahn bringt Sie direkt bis zur Burg Montjuïc. Ohne Zweifel ist die Luftseilbahn das beste Transportmittel, um die Burg zu erreichen, denn der Aufstieg ist sehr steil. Die Burg liegt auf 173 Metern Höhe, wurde im Jahr 1660 errichtet und unterlag während der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts mehrfachen Reformen und Erweiterungen, die dem Bau die aktuelle Form gegeben haben. Ein Besuch der Burg ist sehr empfehlenswert. In zahlreichen kulturellen Aktivitäten und Ausstellungen kann man die Geschichte der Stadt und seiner Burg entdecken. Aber auch für diejenigen, die einen 360°-Blick auf die Stadt haben wollen, ist die Burg ein unerlässlicher Halt. Die Terrasse des Waffenplatzes in der Burg bietet sich dafür an.

Ganz in der Nähe der Burg Montjuïc gibt es mehrere Gärten zum Entspannen und Ausruhen. Wenn man in Richtung Olympiastadion läuft, kommt man zum Botanischen Garten, der mehr als tausend Pflanzenarten aus unterschiedlichen Regionen der Welt mit Mittelmeerklima beherbergt.

Gegenüber dem Botanischen Garten liegen die zwei Gärten Joan Brossa und Mossèn Cinto Verdaguer, die jeweils dem gleichnamigen katalanischen Dichter gewidmet sind. Beide Gärten sind miteinander verbunden.

Die Gärten Joan Brossa befinden sich auf dem Gelände des ehemaligen Vergnügungsparks Montjuïc. Der Garten ist als Waldpark angelegt und mit großen Spielplätzen für die Kleinen ausgestattet sowie einer Seilrutsche und einem Areal mit Klangexperimenten.

Die Gärten Mossèn Cinto Verdaguer sind auf Wasserpflanzen, Zwiebel- und Knollengewächse und Rhizome spezialisiert. Ein idealer Platz für eine kurze Rast auf der Entdeckungsreise durch den Montjuïc. In beiden Gärten sind eine Reihe von Skulpturen zu sehen, wie z. B. „Das Lilien-Mädchen“ von Ramon Sabí zum Gedenken an den Dichter Verdaguer.

Sehenswertes